Fritzenfluh und die lebende Grenze

Wunderschöne Fernsichten und Höhen, die Wahl zwischen Berner oder Luzerner Küche und die längste lebende Grenze Europas.

Über bewaldete Höhenzüge führt die interessante Wanderung zur aussichtsreichen Alp Ahorn (1140 m). Grossartiger Blick auf die Eggen und Chrächen des Napfgebietes und das luzernische Hügelland. Rundsicht über das Mittelland, die hohen Gipfel der Alpen und den Jura.

Die „Hagstelli“. Dicht beieinander stehende Bäume, der „Hag“ (Hecke), sollten Mensch und Tier, unterwegs mit guten oder eher weniger guten Absichten, „gestellt“ (zum Halten gebracht) werden. Und das seit 400 Jahren.

Wanderung T1

Körperliche Anforderung: Mittel